Das Jahr 1945
 

 

Die Texte zum Jahr 1945 in den Kirchenbänken der Ausstellung

 

27. Januar:
Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee.
 
14. Februar:
Letzte Deportation aus Hamburg. Die Deportation nach Theresienstadt betraf 194 mit »Ariern« verheiratete »Volljüdinnen«, deren Ehemänner in den »Sonderkommandos J« Zwangsarbeit leisteten.
 
9. April:
Dietrich Bonhoeffer wird im Konzentrationslager Flossenbürg ermordet.
 
20. April:
Pastor Ewald Dittmann, Süderhastedt, stirbt im Arbeitserziehungslager »Nordmark« in Kiel-Russee. Dittmann war im März 1945 wegen »gemeinschaftswidrigen Verhaltens« verhaftet worden.
 
8. Mai:
Kapitulation der deutschen Wehrmacht und Befreiung vom Nationalsozialismus. Dem Völkermord sind zwischen 5.600.000 und 5.860.000 europäische Jüdinnen und Juden zum Opfer gefallen.
 
9. Juli:
Landesbischof Paulsen legt sein Amt nieder.
 
18. Juli:
Landesbischof Tügel legt sein Amt nieder.
 
23. August:
Hirtenbrief deutscher Bischöfe: »Viele Deutsche, auch aus unseren Reihen, haben sich von den falschen Lehren der Nationalsozialisten betören lassen.«.
 
19. Oktober:
»Stuttgarter Schuldbekenntnis«
Das »Stuttgarter Schuldbekenntnis« stößt in Schleswig-Holstein auf starke Proteste.

 

 
   

zur Übersicht

 
     

Impressum | Copyright 2001 | Nordelbisches Kirchenamt - Archiv - | Postfach 3449 | 24033 Kiel