Download

Unterrichtsmaterialien

Pressearchiv und
Rahmenprogramme

Literatur
 
 

St.-Nicolai-Kirche
(Foto: Pastor Seredszus)

 

25.4. bis23.5.2004

Öffnungszeiten
montags bis donnerstags
10 – 16 Uhr

freitags
geschlossen

samstags
10-12 Uhr

sonntags
14-18 Uhr

am 1. Mai
12-14 Uhr

Führungen
Anmeldung im Kirchenbüro.

Kontakt
Kirchenbüro
Langebrückenstr. 13
24 340 Eckernförde
04351 - 71 23 74
(mo-fr 9-12 Uhr)

Pastor i.R. Erhard Seredszus
Schustergang 4
24357 Fleckeby
Tel. 04354-80 09 68

 

 
 

Die Ausstellung war in Eckernförde
 

 
 

...im
Kirchenkreis Eckernförde

Einladung zur Wanderausstellung »Kirche, Christen, Juden in Nordelbien 1933 – 1945« in der St.-Nicolai-Kirche in Eckernförde.
 

Eröffnung der Ausstellung fand am Sonntag, den 25. April 2004 um 10 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche in Eckernförde statt.
 

25.4.2004

Eröffnung der Ausstellung
in der St.-Nicolai-Kirche Gottesdienst mit Propst Kammholz, anschließend Einführung durch Dr. Stephan Linck und Dr. Annette Göhres vom Nordelbischen Kirchenarchiv, Kiel,und erster Rundgang durch die Ausstellung.

10 Uhr
 


Im Rahmen der Ausstellung laden wir zu folgenden Veranstaltungen in der St.-Nicolai-Kirche ein:
 

27.4.2004

»Der Antisemitismus in der Schleswig- Holsteinischen Landeskirche 1933 – 1945«
Vortrag von Dr. Stephan Linck, Historiker

19:30 Uhr
 

2.5.2004

Gottesdienst zum Thema der Ausstellung
Pastor Dirk Homrighausen, St. Nicolai Eckernförde

10 Uhr

3.5.2004

»Luther und die Juden«
Vortrag Propst i. R. Jörgen Sontag, Kiel

19:30 Uhr

5.5.2004

Lesung und Musik

(Jüdische Texte und Biographien – Kleszmer-Musik) Gruppe »Freilach Kischef«, Eckernförde/Kiel
Ulrich Lehna (Klarinette), Meike Salzmann (Akkordeon), Joachim Roth (Kontrabass), Gerhard Breier (Schlagzeug, Perkussion)
Moderation und Texte:
Pastor i. R. Erhard Seredszus, Fleckeby
Freitag

19:30 Uhr

7.5.2004

»Kirche, Christen, Juden in Eckernförde
1933 – 1945«
Vortrag Karl Friedrich Schinkel, Eckernförde

19:30 Uhr

8.5.2004

Marktgottesdienst im Rahmen der Ausstellung

11 Uhr
 

9.5.2004

Gottesdienst zum Thema der Ausstellung Pastorin Susanne Büstrin da Costa, St. Nicolai Eckernförde

10:00 Uhr


Alternative Stadtführung »Auf den Spuren des Faschismus in Eckernförde«
mit Albert Leuschner. Treffpunkt: Rathauseingang auf dem Rathausmarkt (Dauer: 2 Stunden)

14.00 Uhr


Chor- und Orgelkonzert »Orgel und Stimme «
, Messe in g-moll von Joseph Rheinberger, Orgelstücke von Mendelssohn und Bach. St.-Nicolai-Jugendchor, Orgel: Hanne Trautmann und Katja Kanowski
Leitung: Katja Kanowski

17.00 Uhr

12.5.2004

»Die NS-Zeit in der Propstei Eckernförde im
Spiegel der Kirchenchroniken«
Vortrag Propst Knut Kammholz, Eckernförde

19:30 Uhr
 

14.5.2004

Theaterabend mit der Schauspielerin Angelika Achinger, Kranenburg
Das kurze Leben von Selma Meerbaum- Eisinger, eines jüdischen Mädchens, dargestellt in ihren Gedichten, ihr Leben, ihre Zeit, ihr Schicksal.

19:30 Uhr
 

15.5.2004

Marktgottesdienst im Rahmen der Ausstellung

11 Uhr
 

15.5.2004

Kino: Der Fall Cap Arcona
Filmemacher Karl Hermann ist anwesend!

Zur Ausstellung "Kirche, Christen, Juden in Nordelbien 33-45": Die auf Interviews und authentischem Material basierende Rekonstruktion eines Ereignisses am Ende des Zweiten Weltkrieges: die Bombardierung des Schiffes "Cap Arcona" durch britische Flugzeuge, bei der 7000 KZ-Häftlinge umkamen. Der Dokumentarfilm ist thematisch interessant und durchaus auch spannend.

20:00 Uhr
Kommunales Kino im Haus
24340 Eckernförde

Kontaktinfo:
Veranstalter: Alfred Kossakowski
Telefon: 04351-712378
Telefax: 04351-712578
Email: mail@dashauseck.de   

16.5.2004

Gottesdienst zum Thema der Ausstellung
Pastor Dr. Kord Schoeler, St. Nicolai
Eckernförde

10 Uhr
 

20.5.2004

Nach dem Gottesdienst Ausflug (mit Fahrrädern und Autos) nach Booknis bei Waabs zur Spurensuche nach den 1945 dort gestrandeten Jüdinnen aus dem KZ Stutthof bei Danzig

Leitung: Pastorin Büstrin da Costa und
Albert Leuschner

10 Uhr

22.5.2004

Marktgottesdienst im Rahmen der
Ausstellung

11 Uhr

22.5.2004

Kino: Ad acta
Filmemacherin Antje Hubert ist anwesend!

Zur Ausstellung "Kirche, Christen, Juden in Nordelbien 33-45": Der Dokumentarfilm erzählt von Menschen, die im Nationalsozialismus vom Gesundheitssystem erfasst wurden, das lange Schweigen durchbrochen haben, von ihrem Kampf um eine eigenständige, würdevolle Identität und der Rekonstruktion der eigenen Geschichte.

20:00 Uhr
Kommunales Kino im Haus
24340 Eckernförde

Kontaktinfo:
Veranstalter: Alfred Kossakowski
Telefon: 04351-712378
Telefax: 04351-712578
Email: mail@dashauseck.de 

23.5.2004

Gottesdienst zum Abschluss der Ausstellung
Pastor Dr. Kord Schoeler, St. Nicolai Eckernförde

10 Uhr
 

Programm und Ausstellung werden vom Kirchenkreis Eckernförde verantwortet.
Kontakt:
Pastor i. R. Erhard Seredszus,
Schustergang 4, 24357 Fleckeby,
Tel. 04354 - 80 09 68
oder Kirchenbüro St. Nicolai,
Langebrückstr. 13, 24340 Eckernförde,
Tel. 04351 - 71 23 74 (mo – fr 9 – 12 Uhr).

Gestaltung der Ausstellung: Studierende der Muthesius-Hochschule, Kiel Fachklasse Prof. Bernhard Schwichtenberg, Grafik Design 3D
Kontakt: studio-mielstoe@gmx.de

 
       

Impressum | Copyright 2001 | Nordelbisches Kirchenamt - Archiv - | Postfach 3449 | 24033 Kiel